Ihr Themavom 16.09 – 21.09.2021   zum Artikel

Facebook löscht Querdenken-Kanäle

➚ stuttgarter-zeitung.de | 16.09.2021 | 20:43

Berlin - Facebook hat knapp 150 Konten und Gruppen auf seinen Plattformen gelöscht, die der Internetkonzern der umstrittenen Querdenker-Bewegung zuordnet. Es sei weltweit die erste gezielte Aktion, ...

Artikel über die Zeit
Weitere Artikel zu diesem Thema

Empörung über Szene mit Querdenker

➚ stuttgarter-zeitung.de | 21.09.2021 | 19:54
Politiker mehrerer Parteien zeigen sich nach der Veröffentlichung eines CDU-Wahlwerbespots mit einer Querdenker-Szene empört.


So reagiert die „Querdenker“-Bewegung auf die Löschaktion von Facebook

➚ stuttgarter-zeitung.de | 17.09.2021 | 17:57
150 Facebook- und Instagram-Konten und Seiten hat der US-Konzern am Donnerstagabend gelöscht. Die umstrittene „Querdenker“-Bewegung kündigt an, dagegen vorzugehen – und bittet um Geld.


Facebook-Löschaktion gegen „Querdenken“-Bewegung erntet nicht nur Lob

➚ rp-online.de | 17.09.2021 | 16:15
Berlin Facebook hat einige Kanäle der „Querdenken“-Bewegung gelöscht. Der US-Konzern erhielt für sein hartes Vorgehen aus der Politik viel Zuspruch, musste sich aber auch kritische Fragen gefallen lassen.


Facebook löscht „Querdenken“-Kanäle als „schädliches Netzwerk“

➚ rp-online.de | 17.09.2021 | 07:36
Berlin Facebook hat ein neues Verfahren entwickelt, um weltweit „schädliche Netzwerke“ von seiner Plattform zu verbannen. Nun hat der Internet-Konzern knapp 150 Konten und Gruppen auf seinen ...


Krankschreibung perTelefon bis Jahresende möglich

➚ stuttgarter-zeitung.de | 16.09.2021 | 23:10
Krankschreibungen wegen leichter Erkältungsbeschwerden bleiben bis Jahresende auch telefonisch und ohne Besuch einer Arztpraxis möglich. Grund dafür ist die weiter angespannte Corona-Lage.


Facebook löscht sämtliche "Querdenker"-Gruppen

➚ rtl.de | 16.09.2021 | 20:18
Facebook identifiziert erstes „schädliches Netzwerk“ in Deutschland . Facebook hat ein neues Verfahren entwickelt, um weltweit "schädliche Netzwerke" von seiner Plattform zu verbannen. Den ersten ...