Ihr Themavom 15.09 – 20.09.2021   zum Artikel

Hitzlsperger hört beim VfB Stuttgart auf

➚ rp-online.de | 15.09.2021 | 17:18

Thomas Hitzlsperger wird sein Amt als Vorstands-Chef beim Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart mit Ablauf seines Vertrags im Oktober 2022 niederlegen. Wie der VfB am Mittwoch mitteilte, habe der ...

Artikel über die Zeit
Weitere Artikel zu diesem Thema

So steht es um Chris Führich

➚ stuttgarter-zeitung.de | 18.09.2021 | 10:05
Stuttgarts Schlüsseltransfer Chris Führich spielte bisher noch gar keine Rolle – aus Verletzungsgründen. Doch jetzt könnte es schnell gehen, ein Comeback deutet sich an.


Fußball, Handball? Sport prägt

➚ stuttgarter-zeitung.de | 17.09.2021 | 15:51
Papa Markus Baur ist Handball-Weltmeister, Sohn Mika absolvierte vor kurzem sein erstes U-18-Länderspiel im Fußball. Nun trifft er in der U-19-Bundesliga mit dem SC Freiburg auf den VfB Stuttgart.


Luftiges Reihenhaus aus den 80ern

➚ stuttgarter-zeitung.de | 17.09.2021 | 14:20
Eine vierköpfige Familie hat im Stuttgarter Stadtteil Uhlbach ein altes Reihenhaus zu einem schicken Zuhause mit Blick auf die Weinberge umbauen lassen. Ein Besuch.


Das Ende der Scheinheiligkeit

➚ stuttgarter-zeitung.de | 15.09.2021 | 21:00
Thomas Hitzlsperger strebt nach seiner Zeit als Vorstandsvorsitzender beim VfB Stuttgart einen neuen Lebensabschnitt an. Doch das ist nicht die ganze Wahrheit, meint unser Sportredakteur Carlos Ubina.


Thomas Hitzlspergers Karriere in Bildern

➚ stuttgarter-zeitung.de | 15.09.2021 | 18:28
Vorstandschef Thomas Hitzlsperger kehrt dem VfB Stuttgart 2022 den Rücken. Wir blicken auf die wichtigsten Momente seiner Karriere zurück.


Hitzlsperger verlässt VfB Stuttgart im Herbst 2022

➚ stuttgarter-zeitung.de | 15.09.2021 | 17:25
Der Vorstandsvorsitzende Thomas Hitzlsperger wird seinen Vertrag beim VfB Stuttgart nicht verlängern.


Thomas Hitzlsperger verlässt den VfB Stuttgart

➚ stuttgarter-zeitung.de | 15.09.2021 | 16:52
Jetzt ist es raus: Thomas Hitzlsperger wird den VfB Stuttgart am Saisonende verlassen. Er will seinen Vertrag nach längeren Gesprächen nicht verlängern.

Zu Seite: