Bilder zum Thema

  • Bei der Kollision zweier Schiffe vor der Küste Hongkongs sind mindestens 37 Menschen gestorben; eines der Fahrzeuge sank nach dem Zusammenstoß. Die Polizei nahm mehrere Verdächtige fest.

    afp

  • Zwei Züge sind frontal zusammengestoßen. Foto: Andrzej Grygiel

    dpa

  • Der chilenische Verteidigungsminister Andres Allamand auf dem Militärstützpunkt in Santiago zusammen mit Angehörigen.

    dpa

  • Die Arbeiten am WM-Stadion in Sao Paulo sind wieder aufgenommen worden. Foto: Sebastiao Moreira

    dpa

  • Ein zweijähriges Mädchen starb Stunden nach dem Unfall an seinen schweren Verletzungen. Foto: Patrick Seeger

    dpa

  • Die Erstversorgung von Unfallopfern hat sich in den vergangenen 20 Jahren immens verbessert. Foto: Armin Weigel

    dpa

  • In Indiens ist ein voll besetzter Personenzug bei hoher Geschwindigkeit entgleist.

    dpa

  • Rettungskräfte versammeln sich in Mannheim an der Unglücksstelle. Foto: Markus Proßwitz

    dpa

  • Unfallort im Flutlicht: Das Zentrum von Alzenau wurde komplett gesperrt. Foto: Boris Roessler

    dpa

  • Die Rettung des schwer verletzten Höhlenforschers Johann Westhauser aus 1000 Metern Tiefe im Sommer gilt als kleines Wunder (Archiv). Foto: Nicolas Armer

    dpa

  • Der Hänger des mit Schotter beladenen Lasters kippte um und verteilte die Ladung über die Straße. Foto: Caroline Seidel

    dpa

  • Angehörige können die Nachrichten nicht fassen. Die Chancen, noch Überlebende zu finden nehmen von Stunde zu Stunde weiter ab. Foto: Stringer

    dpa

Diskutieren Sie mit zu diesem Thema:
Kommentar schreiben

Sie können noch 400 Zeichen eingeben