Flüchtlingskrise: Ungeteilte Verantwortung

Vor 3 Tagen  Frankfurter Allgemeine Zeitung

Deutschland bewältigt momentan fast alleine die Aufnahme von Flüchtlingen in Europa. An die Dublin-Verordnungen hält sich kaum jemand mehr. Dabei gibt es Vorschläge für eine gerechtere Verteilung - etwa nach Quoten. mehr

Diskutieren Sie mit zu diesem Thema:

Kommentare (1)

  • von aus Deutschland ( 19.12.2014 22:12)

    Ungeteilte Verantwortung.

    Wenn man auf dem Bauernhof Hühner gut füttert, dann kommen sie auch von allen Seiten gelaufen. So ist das in Europa auch, die Flüchtlinge kommen alle nach Deutschland weil sie bei uns gut bevorzugt behandelt werden. viele andere Länder vor allem in Osteuropa werden von ihnen gemieden. Warum? Da gibt es für die nicht viel zu holen.

Kommentar schreiben

Sie können noch 400 Zeichen eingeben