Dresdens Rabbiner: Junge Menschen fehlen im Gemeindealltag

Vor 1 Stunde  Dresdner Neueste Nachrichten

Dresden. Der Jüdischen Gemeinde zu Dresden fehlt es an Nachwuchs. Rund die Hälfte der Mitglieder ist über 60 Jahre alt, Neuzugänge gibt es kaum noch. Über Probleme, Wünsche und Herausforderungen sprach Gemeinderabbiner Alexander ... mehr

Diskutieren Sie mit zu diesem Thema:
Kommentar schreiben

Sie können noch 400 Zeichen eingeben