Bilder zum Thema

  • Der Datenschutzverein FoeBuD hat das soziale Netzwerk «Facebook» mit dem unrühmlichen Big Brother Award ausgezeichnet. Facebook verdiene mit systematischen Datenschutzverstößen Milliarden, hieß es in der Begründung.

    dpa

  • Neelie Kroes: «Ich lasse mir nichts vormachen und reagiere nicht gut auf Drohungen». Foto: Olivier Hoslet

    dpa

  • Apple-Fans dürfen gespannt sein: Branchenexperten wittern bald neue Produkte.

    dpa

  • Mehr als 4000 Unternehmen präsentieren sich auf der Cebit in Hannover - von Großnkonzernen mit massenkompatiblen Produkten bis hin zu Nischenanbietern, die Spezialanwendungen anbieten.

    afp

  • Das mögliche iPhone 5 auf einem Screenshot der japanischen Website ilab.cc der Firma iLab Factory.

    dpa

  • Apple lädt zur Präsentation: Am 7. März soll das neue iPad vorgestellt werden. Foto: Fredrik von Erichsen

    dpa

  • Der US-Technologiekonzern Apple stellt einem Medienbericht zufolge am 23. Oktober die Miniversion seines Tablet-Computers iPad vor. Das meldete die Internetseite AllThingsD.com unter Berufung auf informierte Kreise. Das Mini-iPad soll eine Bildschirmdiagonale von 7,85 Zoll haben, im Vergleich zu 9,7 Zoll bei der aktuellen Version. (Archivbild)

    afp

  • AT&T zahlt für T-Mobile USA rund 39 Milliarden Dollar in bar und Aktien.

    dpa

  • Der erste Apple-Computer kommt am Freitag in New York unter den Hammer. Es handle sich um "extrem seltenes" Sammlerstück, erklärte das Auktionshaus Sotheby's, das mit einem Erlös von bis zu 180.000 Dollar (etwa 144.000 Euro) rechnet.

    afp

  • Nur sieben Monate nach dem Start seines neuen Smartphone-Betriebssystems Windows Phone 7 kündigt Microsoft bereits Verbesserungen an. Das Update soll ab Herbst verfügbar sein - für Nutzer von Windows Phone 7 ist es kostenlos. Das Archivfoto zeigt Microsoft-Chef Steve Ballmer im Januar bei einem Auftritt in las Vegas.

    afp

  • Der Internetgigant Google steigt mit einem neuen Gerät in den Markt für großformatige Tablet-PCs ein. Das Modell Nexus 10 werde eine Bildschirmdiagonale von zehn Zoll (knapp 26 Zentimeter) haben, teilte Google auf seinem Firmenblog mit. Damit ist es knapp größer als das Marktführermodell iPad von Apple. Zusätzlich kündigte das Unternehmen einen Verkaufsdienst für Musik an. Dieser werde mit einem Internet-Datenspeicher, der sogenannten Cloud, funktionieren.

    afp

  • Im Streit um den Markennamen iPad ist der chinesische Computerhersteller Proview Technology in Shanghai vor Gericht gezogen. Die Chinesen beantragten, den Verkauf des Tabletcomputers zu stoppen, weil sie die Rechte am Namen iPad hielten. (Archivfoto)

    afp

Diskutieren Sie mit zu diesem Thema:
Kommentar schreiben

Sie können noch 400 Zeichen eingeben