Bilder zum Thema

  • Lasse Sobiech (M) köpfte das 1:1 im Abstiegsduell Fürth gegen Augsburg. Foto: Daniel Karmann

    Lasse Sobiech (M) köpfte das 1:1 im Abstiegsduell Fürth gegen Augsburg. Foto: Daniel Karmann

    dpa

  • Enttäuschung bei Hannover 96: 2:1-Niederlage bei Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Foto: Jonas Güttler

    Enttäuschung bei Hannover 96: 2:1-Niederlage bei Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Foto: Jonas Güttler

    dpa

  • Die Düsseldorfer feiern den Sieg über den Europa League Teilnehmer. Foto: Jonas Güttler

    Die Düsseldorfer feiern den Sieg über den Europa League Teilnehmer. Foto: Jonas Güttler

    dpa

  • Aufsteiger Eintracht Frankfurt hat seine beeindruckende Hinrunde mit einem Sieg gekrönt. Beim VfL Wolfsburg gewann das Überraschungsteam von Trainer Armin Veh mit 2:0 (2:0) und überwintert mit 30 Punkten in der Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga. Besser waren die Hessen letztmals in der Saison 1993/94, als sie sich die Herbstmeisterschaft sicherten.

    Aufsteiger Eintracht Frankfurt hat seine beeindruckende Hinrunde mit einem Sieg gekrönt. Beim VfL Wolfsburg gewann das Überraschungsteam von Trainer Armin Veh mit 2:0 (2:0) und überwintert mit 30 Punkten in der Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga. Besser waren die Hessen letztmals in der Saison 1993/94, als sie sich die Herbstmeisterschaft sicherten.

    afp

  • Bayer Leverkusen überwintert in der Fußball-Bundesliga als erster Verfolger von Bayern München und hat den Rückstand im Hinrunden-Finale auf neun Punkte verkürzt. Der Club gewann gegen den Hamburger SV mit 3:0. Mann des Tages war Stefan Kießling. Mit seinem beiden Toren (27./66.) schraubte er seine persönliche Bilanz auf zwölf Treffer in der Saison und 25 im Kalenderjahr, zudem bereitete er das 2:0 durch André Schürrle und somit Bayers 1900. Bundesliga-Tor vor (36.).

    Bayer Leverkusen überwintert in der Fußball-Bundesliga als erster Verfolger von Bayern München und hat den Rückstand im Hinrunden-Finale auf neun Punkte verkürzt. Der Club gewann gegen den Hamburger SV mit 3:0. Mann des Tages war Stefan Kießling. Mit seinem beiden Toren (27./66.) schraubte er seine persönliche Bilanz auf zwölf Treffer in der Saison und 25 im Kalenderjahr, zudem bereitete er das 2:0 durch André Schürrle und somit Bayers 1900. Bundesliga-Tor vor (36.).

    afp

  • Stefan Kießling (l) tröstet seinen ehemaligen Teamkollegen Rene Adler. Leverkusen fertigte den HSV mit 3:0 ab. Foto: Marius Becker

    Stefan Kießling (l) tröstet seinen ehemaligen Teamkollegen Rene Adler. Leverkusen fertigte den HSV mit 3:0 ab. Foto: Marius Becker

    dpa

  • Die Mainzer überwintern nach dem 3:1-Sieg gegen Stuttgart auf einem internationalen Tabellenplatz. Foto: Roland Holschneider

    Die Mainzer überwintern nach dem 3:1-Sieg gegen Stuttgart auf einem internationalen Tabellenplatz. Foto: Roland Holschneider

    dpa

  • Der FSV Mainz 05 hat zum Abschluss der Hinrunde die Erfolgsserie des VfB Stuttgart beendet und im Kampf um die Europapokal-Plätze einen wichtigen Sieg eingefahren. Gegen den Schwaben, die zuletzt drei Bundesliga-Siege in Folge gefeiert hatten, schafften die Rheinhessen einen hochverdienten 3:1 (0:0)-Erfolg und zogen in der Tabelle am VfB vorbei auf Tabellenplatz fünf. Der Mainzer Torschütze zum 2:1, Nicolai Müller (l.), jubelt mit Adam Szalai (2.v.l.) und Andreas Ivanschitz über seinen Treffer. Der Stuttgarter Torwart Sven Ulreich (r.) reklamiert bei Schiedsrichter Felix Brych.

    Der FSV Mainz 05 hat zum Abschluss der Hinrunde die Erfolgsserie des VfB Stuttgart beendet und im Kampf um die Europapokal-Plätze einen wichtigen Sieg eingefahren. Gegen den Schwaben, die zuletzt drei Bundesliga-Siege in Folge gefeiert hatten, schafften die Rheinhessen einen hochverdienten 3:1 (0:0)-Erfolg und zogen in der Tabelle am VfB vorbei auf Tabellenplatz fünf. Der Mainzer Torschütze zum 2:1, Nicolai Müller (l.), jubelt mit Adam Szalai (2.v.l.) und Andreas Ivanschitz über seinen Treffer. Der Stuttgarter Torwart Sven Ulreich (r.) reklamiert bei Schiedsrichter Felix Brych.

    afp

  • Eintracht Frankfurt krönte seine phantastische Hinrunde mit einem 2:0 in Wolfsburg. Foto: Peter Steffen

    Eintracht Frankfurt krönte seine phantastische Hinrunde mit einem 2:0 in Wolfsburg. Foto: Peter Steffen

    dpa

  • Schalke 04 schlittert in der Fußball-Bundesliga noch tiefer in die Krise, für Trainer Huub Stevens wird die Lage immer prekärer. Zum Hinrundenabschluss verloren die Königsblauen 1:3 (1:2) gegen den SC Freiburg und rutschten nach nur zwei Punkten aus den letzten sechs Spielen aus den Europapokalrängen.

    Schalke 04 schlittert in der Fußball-Bundesliga noch tiefer in die Krise, für Trainer Huub Stevens wird die Lage immer prekärer. Zum Hinrundenabschluss verloren die Königsblauen 1:3 (1:2) gegen den SC Freiburg und rutschten nach nur zwei Punkten aus den letzten sechs Spielen aus den Europapokalrängen.

    afp

  • Bayer Leverkusen gewann souverän gegen den Hamburger SV. Foto: Marius Becker

    Bayer Leverkusen gewann souverän gegen den Hamburger SV. Foto: Marius Becker

    dpa

  • Lasse Sobiech hat der SpVgg Greuther Fürth im Kampf der Kellerkinder wenigstens einen Punkt gerettet. Der aufgerückte Verteidiger erzielte in der 69. Minute den Ausgleich zum 1:1 (0:1) gegen den FC Augsburg. Für beide Mannschaften allerdings war das Unentschieden in einem hektischen Spiel mit viel Kampf und Krampf zu wenig, sie gehen mit jeweils nur neun Punkten in die Winterpause - und belegen damit die Abstiegsplätze. Das Foto zeigt den Fürther Ilir Azemi (l.) und den Augsburger Ragnar Klavan.

    Lasse Sobiech hat der SpVgg Greuther Fürth im Kampf der Kellerkinder wenigstens einen Punkt gerettet. Der aufgerückte Verteidiger erzielte in der 69. Minute den Ausgleich zum 1:1 (0:1) gegen den FC Augsburg. Für beide Mannschaften allerdings war das Unentschieden in einem hektischen Spiel mit viel Kampf und Krampf zu wenig, sie gehen mit jeweils nur neun Punkten in die Winterpause - und belegen damit die Abstiegsplätze. Das Foto zeigt den Fürther Ilir Azemi (l.) und den Augsburger Ragnar Klavan.

    afp

Diskutieren Sie mit zu diesem Thema:
Kommentar schreiben

Sie können noch 400 Zeichen eingeben