Informationen für Publisher

Wichtige Information zum Leistungsschutzrecht

Berlin, Juli 2013


Liebe Content-Partner,
 
wir möchten Sie auf diesem Wege über eine wichtige Veränderung unserer Online-Angebote nachrichten.de und mein.nachrichten.de informieren.
 
Wie Sie vermutlich wissen, tritt das neue Leistungsschutzrecht zum 01. August 2013 in Kraft. Dieses Gesetz gibt Ihnen als Presseverleger das exklusive Recht, Ihre Inhalte im Internet öffentlich verfügbar zu machen.
 
Obwohl es in der Vergangenheit intensive Diskussionen über das neue Gesetz gab, bestehen auch zum Zeitpunkt seines Inkrafttretens erhebliche Unsicherheiten bzgl. seiner Anwendung und hinsichtlich möglicher juristischer Konsequenzen. Nach eingehender Prüfung sind wir davon überzeugt, dass unsere Angebote nachrichten.de bzw. mein.nachrichten.de mit dem neuen Leistungsschutzrecht sowie Ihren Interessen als Content-Publisher in Einklang stehen.
 
Vor dem Hintergrund der bisherigen Diskussion zum Thema möchten wir jedoch sichergehen, dass Sie auch weiterhin mit dem kostenlosen Anteasern und Verlinken der Inhalte Ihrer Website in nachrichten.de bzw. mein.nachrichten.de einverstanden sind. Dies bieten wir auch nach dem 01. August 2013 in unverändertem Umfang an.
 
Auf unserer Homepage haben wir für Sie eine Bestätigungserklärung zum Download als PDF-Dokument vorbereitet. Diese gibt Ihnen die Möglichkeit, zu entscheiden, ob wir bei nachrichten.de und mein.nachrichten.de auf Ihre Inhalte verweisen sollen oder nicht. Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um diese Bestätigungserklärung zu prüfen und ggf. ausgedruckt, vollständig ausgefüllt und unterschrieben per Mail, Brief oder Fax an uns zurückzusenden. Selbstverständlich können sie Ihre Entscheidung jederzeit ändern – eine kurze schriftliche Nachricht an uns reicht aus.
 
Bitte beachten Sie: Wenn Sie bis zum 01. August 2013 keine Bestätigungserklärung bei uns hinterlegen, werden Ihre Inhalte ab diesem Datum nicht mehr in unseren Online-Angeboten berücksichtigt. Sobald Ihre Bestätigungserklärung bei uns eingeht, wird Ihre Website von uns für nachrichten.de bzw. mein.nachrichten.de wieder freigeschaltet.
 
Für Rückfragen zu unserem Angebot oder dem hier vorgestellten Bestätigungsverfahren wenden Sie sich bitte jederzeit gerne an Herrn Jens Landvogt (Business Development & Key Accounting), Tel.: 030 / 246 27 - 532, landvogt@neofonie.de
 
Wir freuen uns, wenn auch Ihr Haus seine Inhalte weiterhin mit Hilfe von nachrichten.de und mein.nachrichten.de einer breiten Öffentlichkeit zugänglich macht. Profitieren Sie von unseren innovativen Technologien zur Content-Distribution im Web, indem Sie uns die Bestätigungserklärung rasch zurücksenden.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Thomas Kitlitschko
(Geschäftsführer Neofonie GmbH)


PS: Falls der Link zu der oben genannten Bestätigungserklärung von Ihrem Mail-Client nicht angezeigt wird können Sie das Dokument über folgende URL direkt erreichen:
 
http://www.neofonie.de/sites/neofonie.de/files/downloads/anschreiben_allgemein_wg_lsr_v2.1.pdf

Was ist nachrichten.de?

nachrichten.de ist ein vollständig automatisiertes News-Portal. Der nachrichten.de-Crawler analysiert Nachrichten von über 500 journalistischen Websites. Ergebnis ist ein umfassender und top-aktueller Überblick über die Nachrichtenlage in zunächst neun Ressorts. nachrichten.de erlaubt dem User umfangreiche Suchen und gezielte Recherchen.
 
nachrichten.de hat als erster Nachrichten-Aggregator ein Beteiligungsmodell für Publisher und ihre Quellen entwickelt. Die Urheber der Meldungen profitieren neben dem ihren Websites zugeführten Traffic auch von den auf nachrichten.de generierten Umsätzen.

Welche Quellen nutzt nachrichten.de?

nachrichten.de erfasst Meldungen aus über 500 Nachrichtenquellen, darunter Newsportale, Regionalzeitungen, Blogs und Fachpublikationen. Die Quellen sind handverlesen und werden permanent erweitert oder auch bereinigt.
 
Screenshot Quellenauswahl

Wieviel Content nutzt nachrichten.de von einer Quelle?

nachrichten.de achtet die Urheberrechte seiner Quellen. Die Meldungen werden, sofern nicht anders vereinbart, nur gekürzt als „Snippet“ ausgespielt. Verlinkt wird direkt auf die Originalmeldung, nicht anders, als dies derzeit bei gängigen Suchmaschinen der Fall ist. Die Quelle einer Meldung wird immer ausgewiesen.
 
Jeder Publisher wird nachrichten.de in Zukunft auch längere Texte zur Verfügung stellen können. Bei der Anzeige von Texten mit mindestens 1.500 Zeichen wird unter dem Artikel eine Linkbox ergänzt, die neben dem Link auf den Original-Artikel fünf weitere Links der neuesten Themen der Quelle anzeigt. Dieser Schritt erfolgt nur nach Freigabe durch den Publisher und setzt voraus, dass der Publisher über einen Meta-Tag im Artikel den syndizierbaren Content kenntlich macht. Zum Start dieses Modells mit längeren Texten und einem höheren Erlösshare für den Publisher achten Sie bitte auf Informationen an dieser Stelle.
 
Für die angezeigten Bilder nutzt nachrichten.de das Material von Presseagenturen - derzeit das umfangreiche Material der dpa. Weitere Bildquellen werden folgen.
 
Screenshot Langansicht

Traffic-Generierung für die Publisher und SEO-Effekt

Die von nachrichten.de gecrawlten Snippets erscheinen unter vollständiger und prominenter Nennung der Quelle und mit Anzeige des Favicons. Die Headline und der Link „… mehr“ unter dem Snippet linken direkt zum Original-Artikel der Quelle. Der Nutzer wird zur Site des Publishers geführt.
 
Screenshot Snippet
 
Mit der Generierung des Backlinks auf einen soeben veröffentlichten Artikel und der Verlinkung auf die neuesten Artikel bei Ausspielung längerer Texte schafft nachrichten.de wertvolle SEO-relevante Links für den Publisher.

Das Erlösmodell: Fair Share für registrierte Publisher

Alle Publisher profitieren nach Erreichen eines Mindestumsatzes pro Quelle von dem Revenueshare-Modell, das sie an den Werbeumsätzen von nachrichten.de direkt beteiligt. Hierfür hat nachrichten.de eine Tracking-Technologie entwickelt, die es ermöglicht, die angezeigten Snippets pro Quelle auch auf übersichtsseiten mit mehreren Quellen zu zählen.
 
Vermarktung: Im Ad-Modell von nachrichten.de wird das etablierte Werbemittel-Portfolio der Qualitätsvermarktung durch TOMORROW FOCUS Sales eingesetzt. Ergänzt wird der Werbemittel-Katalog durch Performance-Platzierungen (Ormigo, Ligatus und Google Ad Sense).
 
nachrichten.de schüttet derzeit einen Publisher-Share von 20% auf die Umsätze über alle gezeigten Snippets auf der Basis Netto-Netto-Erlöse und nach Abzug der Vermarkterprovision aus. Einzige Voraussetzung: Der Publisher lässt während der Laufzeit der Erlösbeteiligung das Crawling seiner Quelle zu. Eine Kündigung ist mit einer Frist von sechs Wochen zum Quartalsende möglich.

So funktioniert die Anmeldung für den Fair Share

Sie vergewissern sich, dass Ihre Website unter den von nachrichten.de vorausgewählten Webseiten ist.
 
Sie registrieren sich über das Online-Formular
 
nachrichten.de verifiziert Ihre Anmeldung und versendet die Vereinbarung/den Vertrag als PDF per E-Mail
 
Sie schicken uns die Vereinbarung mit rechtskräftiger (Geschäftsführer, Prokurist oder bevollmächtigter Mitarbeiter) Unterschrift zurück.
 
nachrichten.de finalisiert den Vertrag und sendet ein Original zurück. Anschließend schaltet nachrichten.de das Tracking zur Zählung der angezeigten Teaser Ihrer Domain frei.
 
Die Ihrer Quelle rechnerisch zuzuordnenden Erlösanteile werden kumuliert. Jeweils bei Erreichen eines Betrages von netto € 500,00 pro Quelle, höchstens jedoch einmal monatlich (dann ggf. auch über € 500,00 hinaus), erfolgt die Ausschüttung an den Publisher, begleitet von einer Gutschrift.
 
Upgrade zur Auslieferung von längeren Texten: Jeder Publisher wird nachrichten.de in Zukunft auch längere Texte zur Verfügung stellen können. Bei der Anzeige von Texten mit mindestens 1.500 Zeichen wird unter dem Artikel eine Linkbox ergänzt, die neben dem Link auf den Original-Artikel fünf weitere Links der neuesten Themen der Quelle anzeigt. Dieser Schritt erfolgt nur nach Freigabe durch den Publisher und setzt voraus, dass der Publisher über einen Meta-Tag im Artikel den syndizierbaren Content kenntlich macht. Zum Start dieses Modells mit längeren Texten und einem höheren Erlösshare für den Publisher achten Sie bitte auf Informationen an dieser Stelle.

So bewerben Sie sich mit Ihrer Website für die Aufnahme in die Quellen-Auswahl von nachrichten.de

Die berücksichtigten Quellen werden zur Wahrung der Qualitätsstandards permanent geprüft. Dabei kann der Quellenpool sowohl erweitert als auch bereinigt werden. Bitte beachten Sie, dass wir keine ausländischen Angebote und keine PR-Seiten berücksichtigen. Es besteht kein Anspruch auf Aufnahme Ihres Angebotes.
 
Sollte Ihr Angebot in der Quellen-Auswahl noch nicht berücksichtigt sein, können Sie sich hier bewerben

Für eine zügige Bearbeitung ist es notwendig, dass Sie das Online-Formular vollständig ausfüllen.
Bitte klicken Sie anschließend auf „Abschicken“.

Publisher Daten:
Domain des Internetangebots:
Kurzbeschreibung des Internetangebot:
Betreiber:
Ansprechpartner:
Funktion/Position des Ansprechpartners:
Kontakt Daten:
E-Mail:
Telefon:
Fax:
Strasse, Hausnummer:
PLZ, Stadt