Bilder zum Thema

  • Wenn Papst Benedikt XVI. sein Amt zum Monatsende niederlegt, winkt ihm ein Rentnerdasein in klösterlicher Ruhe, für das sein Vorgänger Johannes Paul II. Vorsorge traf: Im Jahr 1992 ließ der Pole in den vatikanischen Gärten das Klausurkloster Mater Ecclesiae bauen, in dem über die Jahre hinweg Schwestern verschiedener Orden aus aller Welt lebten und arbeiteten.

    Wenn Papst Benedikt XVI. sein Amt zum Monatsende niederlegt, winkt ihm ein Rentnerdasein in klösterlicher Ruhe, für das sein Vorgänger Johannes Paul II. Vorsorge traf: Im Jahr 1992 ließ der Pole in den vatikanischen Gärten das Klausurkloster Mater Ecclesiae bauen, in dem über die Jahre hinweg Schwestern verschiedener Orden aus aller Welt lebten und arbeiteten.

    afp

  • Papst Benedikt XVI. hat mit seinem Pontifikat offenbar schon vor Monaten abgeschlossen. Auf die Frage eines Journalisten vor zweieinhalb Monaten antwortete er: Er sei "ein alter Mann."

    Papst Benedikt XVI. hat mit seinem Pontifikat offenbar schon vor Monaten abgeschlossen. Auf die Frage eines Journalisten vor zweieinhalb Monaten antwortete er: Er sei "ein alter Mann."

    afp

  • Johannes Paul II. ließ in den vatikanischen Gärten das Klausurkloster Mater Ecclesiae bauen. Wenn Benedikt XVI. dort einzieht, tritt nun die ungewöhnliche Situation ein, dass ein neuer Papst und sein Vorgänger zeitgleich im Vatikan leben.

    Johannes Paul II. ließ in den vatikanischen Gärten das Klausurkloster Mater Ecclesiae bauen. Wenn Benedikt XVI. dort einzieht, tritt nun die ungewöhnliche Situation ein, dass ein neuer Papst und sein Vorgänger zeitgleich im Vatikan leben.

    afp

  • Erstmals seit Jahrhunderten tritt ein Papst zurück: Benedikt XVI. kündigte bei einer Vollversammlung der Kardinäle im Vatikan an, sein Amt am 28. Februar niederzulegen. Papst Benedikt XVI. war im April 2005 zum Nachfolger des verstorbenen Johannes Paul II. gewählt worden.

    Erstmals seit Jahrhunderten tritt ein Papst zurück: Benedikt XVI. kündigte bei einer Vollversammlung der Kardinäle im Vatikan an, sein Amt am 28. Februar niederzulegen. Papst Benedikt XVI. war im April 2005 zum Nachfolger des verstorbenen Johannes Paul II. gewählt worden.

    afp