Diskutieren Sie mit zu diesem Thema:

Kommentare (7)

  • von Sabiene ( 12.02.2013 08:27)

    An Betina Löffler

    ...und du Betina bist eine saudumme Kuh. Solchen Vergleich zieht nur eine geistig zurück Gebliebene

  • von Parly ( u.d.m.ich)

    der Stärkste, aller Päpste !

    das Gewissen zwang ihn zum Rückzug, deshalb ist unser Papst, unser Held !
    Was nun kommt ist klar, ein ausgewählter italienischer Neider, sitzt bereits auf dem Thron. Korrupt genug der Menschheit weiter Wasser als Wein zu verkaufen, italienisch genug, um Deutschland`s Unfähigkeit u. Narzismus zu begründen.
    Danke, darauf warten wir !

  • von noch ( k. Kirchgänger !)

    ja bei all den Unchristlichen Schandtaten

    empfinde ich es als Grossmut, u. Aufrichtigkeit, diesen " Posten " dankend abzugeben. Abzugeben in Übereinstimmung meiner chr. Wertvorstellungen. Denn diese Hurenpolitik, hinterlässt selbst im Vatikan ihre untilgbaren Spuren. Nur Huren, gewissenlose Huren, würden nichtsachtend, falschleugnend, ruhigen Gewissen`s weitermachen können.
    Deshalb hier, meine Hochachtung ! Ein Beweis d. Redlichkeit !

  • von Kein Kirchgaenger ( 11.02.2013 17:14)

    Ruecktritt Papst

    Warum werden nur alte Maenner Papst? Die sind doch schon halbtot bei der Wahl? Wir sind alle aus der Kirche ausgetreten und bezahlen keine Kirchensteuer mehr. Was und gestoert hat dass die Kirchen alles doppelt kassieren? Die Arbeiter bekommen es mit Gewalt vom Lohn abgezogen und die Pfarrer werden noch vom Staat bezahlt.

  • von Sabiene ( 11.02.2013 17:10)

    Benedikt

    Alle Achtung vor diesem Mann. Wenn er nicht mehr gesund ist in diesem Alter,hat er das Recht aufzuhören. Wir wünschen ihm,dass er noch in Ruhe lange leben kann und von einer gierigen Medienverfolgung verschont bleibt.

  • von Barbara ( 11.02.2013 15:19)

    Papst

    Jeder muss selber wissen wie lange er noch Arbeiten kann, und Papst Benedikt ist 86 Jahre, er ist zwar seit 2005 ihm Amt,und ich finde das toll was er da Gemeistert hat, trotz das er auch seines Schlaganfalles den Papst Johannes Paul II gefollgt ist, man soll seine Entscheidung Respektieren so ein Amt ist nicht gerade Leicht, man hat keine Freizeit mehr,er hat seine Rente Verdient :-)

  • von Betina Löffler ( 11.02.2013 14:13)

    Rücktritt Papst Benedikt

    Hallo, ich finde diese Entscheidung des Papstes verdient höchsten Respekt. Jeder Arbeitnehmer hat ein Recht auch Rente.Warum nicht auch ein Papst. Wenn er selber sieht, dass er das Amt geistig und körperlich nicht mehr ausführen kann sollte das respektiert werden. Wenn viele Rentner der gleichen Ansicht währen, gäbe es nicht soviel Unfalltote auf deutschlands Straßen an denen Rentner beteiligt sin

Kommentar schreiben

Sie können noch 400 Zeichen eingeben