Ihr Themavom 08.10 – 21.03.2017   zum Artikel

Weitere Paketbomben in Athen entdeckt

➚ tagesschau.de | 21.03.2017 | 02:02

Griechische Sicherheitsexperten haben weitere explosive Sendungen abgefangen. Sie sollten an verschiedene Persönlichkeiten und Institutionen außerhalb Griechenlands gehen. Vergangene Woche hatten ...

Artikel über die Zeit
Weitere Artikel zu diesem Thema

Weitere Briefbomben in Griechenland entdeckt

➚ nachrichten.de | 20.03.2017 | 20:47
Athen (dpa) – Griechische Sicherheitsexperten haben acht weitere explosive Briefe in Athen entdeckt und unschädlich gemacht. Unbekannte wollten sie an verschiedene Persönlichkeiten und Institutionen außerhalb Griechenlands schicken, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Kreisen des Athener Bürgerschutzministeriums. Vergangene Woche war bereits im Berliner Finanzministerium ein Päckchen mit explosivem Inhalt entschärft worden. Verantwortung dafür übernahmen griechische Linksautonome. Danach erreichte ein ähnliches Paket das Büro des Internationalen Währungsfonds in Paris.


Griechischer Polizeiminister rechnet nicht mit weiteren Paketbomben

➚ finanzen.net | 17.03.2017 | 10:33
ATHEN (AFP)--Nach dem Versand von Paketbomben an das Bundesfinanzministerium und an den Pariser IWF-Sitz rechnet der griechische Polizeiminister Nikos Toskas nicht mit einer Fortsetzung der Serie. Es ...


Anschlag auf Schäubles Büro in Brüssel

➚ rp-online.de | 17.03.2017 | 09:47
Der in der Poststelle des Bundesfinanzministeriums entdeckte Sprengstoff hätte nach Informationen des CSU-Sicherheitsexperten Stephan Mayer Menschen ernsthaft verletzen, vielleicht sogar töten ...


Postsendung in Paris kam aus Griechenland

➚ berliner-zeitung.de | 16.03.2017 | 19:55
Paris - Die im Bürogebäude des Internationalen Währungsfonds in Paris explodierte Postsendung war in Griechenland verschickt worden. Dies teilte am Abend der griechische Bürgerschutzminister Nikos ...


Blitzknallgemisch : Griechische Autonome wollen Paketbombe an Schäuble geschickt haben

➚ berliner-zeitung.de | 16.03.2017 | 19:00
Berlin - Die griechische linke autonome Untergrundorganisation „Konspiration der Feuerzellen“ will die Paketbombe an die Poststelle des Bundesfinanzministeriums geschickt haben. „Wir übernehmen die ...


Anschlag auf IWF-Büro: Briefbombe in Paris kam auch aus Griechenland

➚ focus.de | 16.03.2017 | 18:49
Die im Bürogebäude des Internationalen Währungsfonds in Paris explodierte Postsendung war in Griechenland verschickt worden. Dies teilte am Donnerstagabend der griechische Bürgerschutzminister Nikos Toskas mit.


Anschlag auf Pariser IWF-Büro: Paket explodiert

➚ focus.de | 16.03.2017 | 18:39
Nach der Explosion eines Pakets im Pariser Büro des Internationalen Währungsfonds (IWF) hat Frankreichs Präsident François Hollande von einem Anschlag gesprochen.

Zu Seite: