Ihr Themavom 05.03 – 12.03.2018   zum Artikel

Bundesregierung übt scharfe Kritik an AfD-Besuch in Syrien

➚ rp-online.de | 08.03.2018 | 09:48

Berlin/Damaskus. AfD-Abgeordnete aus Berlin und NRW empören mit dem Besuch beim Großmufti, der mit Selbstmordanschlägen in Europa gedroht hatte.

Artikel über die Zeit
Weitere Artikel zu diesem Thema

Syrien: Zivilisten in Ost-Ghuta müssen weiterhin auf Hilfslieferung warten

➚ hersfelder-zeitung.de | 08.03.2018 | 20:20
Not leidende Zivilisten im syrischen Ost-Ghuta müssen weiterhin auf einen Hilfskonvoi vom Roten Kreuz warten. Die Lieferung musste verschoben werden.


Den politischen Preis für die kurdische Autonomieverwaltung in die Höhe treiben?

➚ neues-deutschland.de | 08.03.2018 | 12:44
Seitdem die türkische Invasion auf Afrin begann, erzielen die kurdischen Verteidiger_innen, zum Teil bedeutende Abwehrerfolge. Die Verluste der Angreifer sind beträchtlich. Allerdings arbeitet sich ...


Hilfskonvoi für Ost-Ghuta verschoben

➚ rp-online.de | 08.03.2018 | 12:18
Hilfsorganisationen müssen einen Konvoi mit Gütern für notleidende Menschen im umkämpften syrischen Rebellengebiet Ost-Ghuta zunächst verschieben. Die militärische Lage lasse eine Lieferung der Hilfsgüter derzeit nicht zu, hieß es.


Hilfslieferung erneut verschoben

➚ tagesschau.de | 08.03.2018 | 11:17
Erneut kann ein Hilfskonvoi nicht in das umkämpfte Ost-Ghouta vordringen. Die Sicherheitslage sei zu schlecht, teilte das Rote Kreuz mit. Ärzte berichten zudem von einem möglichen Chlorgasangriff. ...


Armee erobert offenbar Hälfte von Ost-Ghouta Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte

➚ tagesschau.de | 08.03.2018 | 07:31
Syrische Regierungskräfte haben offenbar mehr als die Hälfte von Ost-Ghouta erobert. In der umkämpften Region bei Damaskus sind nun Zehntausende Zivilisten zwischen ihnen und den Rebellen ...


Wer darf was in Syrien?

➚ tagesschau.de | 07.03.2018 | 21:35
In Syrien kämpfen schon lange nicht mehr nur Syrer gegen Syrer. Involviert sind allen voran Russland, die USA und die Türkei. Welche Grenzen setzt das Völkerrecht den Einsätzen?


45 Zivilisten bei Angriffen in Ost-Ghuta getötet

➚ rp-online.de | 07.03.2018 | 20:09
Bei Luftangriffen auf die Rebellenenklave Ost-Ghuta in der Nähe der syrischen Hauptstadt Damaskus sind nach Angaben von Aktivsten am Mittwoch 45 Zivilisten getötet worden.

Zu Seite: